• Oliven und Meer

    Salzige Luft umweht den Olivenbaum und gibt der Koroneiki Olive das

     unvergleichliche Aroma

  • Oliven

    Die Seele des Lebens

  • Olivenhain

    Naturbelassen für das gesunde Geschmackserlebnis

  • Handarbeit

    Schonende Ernte für besten Geschmack

  • Landschaft

    Keine Industrie, hier schmeckt man die Natur

Bag-in-Box

Bag-in-Box, Flasche oder Weißblechkanister?

Sie kennen die Bag-in-Box für Olivenöl noch nicht oder fragen sich, warum eine Bag-in-Box und nicht ein Kanister? Diese Verpackung ist schon länger bekannt, allerdings eher bei Apfelsaft oder Wein. Hier stellen wir Ihnen die Bag-in-Box vor und vergleichen diese mit dem herkömmlichen Weißblechkanister und der Flasche. Die Bag-in-Box geht hier als klarer Gewinner hervor.

Bag-in-Box©Netpak.com

Was ist eine Bag-in-Box überhaupt?

Die Bag-in-Box-Verpackung (engl., dt. wörtlich „Beutel-in-Schachtel“) besteht aus einem Innenbeutel aus Polyethylen (PE), der mechanisch durch eine Umverpackung aus Karton gestützt und geschützt wird. Der Schlauch wird mithilfe eines Zapfhahns luftdicht abgeschlossen. [Wikipedia]

Funktionsweise der Verpackung

Mithilfe des Zapfhahnes lässt man das Öl je nach Bedarf ab. Der flexible Beutel im Inneren der Box zieht sich beim Leeren nach und nach zusammen und verhindert, das Luft an das Olivenöl gelangt. Dies erhöht die Haltbarkeit des Olivenöls und garantiert den Erhalt des Aromas und der Frische des Öls. Im Weißblechkanister findet bei jeder Öffnung ein Sauerstoffaustausch statt. Das Olivenöl oxidiert und verliert mit der Zeit an Aroma. Deshalb ist es zu empfehlen, den Kanister so selten wie möglich zu öffnen z.B. indem gewünschte Mengen in ein anderes Behältnis abgefüllt werden.

Vorteile der verschiedenen Verpackungen

 

Weißblechkanister

 

Bag-in-Box

 

Haltbarkeit

100% Schutz vor Lichteinfluss

Lange Haltbarkeit, jedoch Qualitätsverlust bedingt

durch den Luftaustausch bei Öffnung

Nach und nach Verlust des Geschmacks

 

ca. 6 Monate haltbar, Qualitätsverlust ca. ab dem 2. Monat

100% Schutz vor Lichteinfluss

Lange Haltbarkeit, da keine Luftzufuhr

Erhaltung des Geschmacks, da kein Qualitätsverlust

 

Das Mindesthaltbarkeitsdatum kann ganz ausgeschöpft werden (ca. 18 Monate)

Umwelt-freundlichkeit

Geringes Gewicht im Vergleich zu Glas,

Einsparung von CO2

Kein Glasbruch möglich

Kann zu 100% recycelt werden

Geringes Gewicht im Vergleich zu Glas, Einsparung von CO2

Kein Glasbruch möglich

Kann zu 100% recycelt werden

 
Gewicht: 
 
Bag-in-Box ist wesentlich leichter. Das Sammeln von Altglas wird überflüssig.
 
Ökologie:
 
Im Vergleich zum Glas und dem Weißblechkanister ist der Beutel ökologischer (siehe Kasten). Denn was viele unterschätzen: Glas und Weißblech sind energieintensiv.
 
Konsum:
 
Im Gegensatz zur Flasche muss der Beutel einmal angebrochen nicht schnell fertig konsumiert werden. Der Hahn lässt praktisch keine Luft hinein. Das geöffnete Öl bleibt wesentlich länger frisch.
 
Lagerung:  
 
Quadratisch, praktisch, gut könnte man fast sagen. Wunderbar zu lagern und überall in der Küche unterzubringen. Als Hingucker auf der Arbeitsplatte oder im oberen Küchenschrank - vom Hahn direkt in die Salatschüssel oder in die Pfanne - und das ohne irgendeinen Qualitätsverlust - im Gegenteil - es kommt keine Luft und kein Licht an das Öl
 
Fazit:
 
Die Bag-in-Box ist die klar bessere Variante, um dauerhaft den fabelhaften Geschmack des Öls zu gewährleisten sowie im Hinblick auf unsere Umwelt und der Einsparung von CO2 im Gegensatz zu Flaschen und Weißblechkanistern.
Bag-in-Box